Mittwochssegeln 2020

1. Hygienekonzept für die Mittwochsregatta 2020 der SVH-SSCH

Vorbemerkungen
Das Konzept richtet sich nach den Regeln und Vorgaben der Corona- Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig Holstein vom 16. Mai 2020, dem Umlaufbeschluss der 44. Konferenz der Sportminister der Länder vom 28.04.2020, den 10 Leitplanken des DOSB vom 28.04.2020 und den Übergangsregeln des DSV aus April 2020.
Es findet ausschließlich Anwendung für die Übungsregatta SVH-SSCH im Seegebiet vor Heiligenhafen im Bereich des Fehmarn Sund mit dem Start und Ziel am Kompensationsdalben Ortmühle.
Die Regeln dienen dem zwingenden Ziel, eine weitere Verbreitung des SARS-COV-2-Virus bestmöglich zu verhindern. Der Schutz der Segler steht im absoluten Vordergrund, alle Abläufe und organisatorischen Maßnahmen haben sich diesem übergeordneten Ziel unter zu ordnen.
Bei der Mittwochsregatta handelt es sich um eine Veranstaltung des Breitensports der Segler- Vereinigung Heiligenhafen, die in diesem Jahr eine Wettfahrtserie von nunmehr fünfzehn Wettfahrten wöchentlich am Mittwoch bis zum 03.10.2020 dieses Jahres umfasst.
Aktuell dürfen diese nur unter den einschränkenden Bedingungen der Kontaktvermeidung und der einzuhaltenden Hygienebedingungen aufgrund einer Genehmigung durch die Landesbehörden stattfinden.

Im Einzelnen gilt dazu Folgendes:
- Es findet weder eine Steuermannsbesprechung noch eine Siegerehrung oder sonstige Zusammenkunft der Teilnehmer statt. Proteste sind als WhattsApp Gruppen-Chat zu verhandeln. Die Segelanweisung, Startlisten und -zeiten, Ergebnislisten sowie sonstige Bekanntmachungen werden online auf der Website der SVH, Rubrik Mittwochsregatta bereit gestellt. Erforderliche tägliche Anpassungen werden ggf via Telefon und/oder Seefunk auf den in der Segelanweisung zu veröffentlichenden Kanälen bekannt gegeben.

- Die teilnehmenden Boote fahren aus dem Vereinshafen von ihren Liegeplätzen in die Startzone am Dalben. Die Regatta wird „double hand“ ausgetragen (zwei Crewmitglieder). Startzeiten ergeben sich aus der SVH – Yardstickliste ohne Vergütung. Damit wird sicher gestellt, dass gleiche Bedingungen herrschen und sich maximal zwei Personen an Bord befinden.

- Die Vorgaben des Sportboothafens SVH zum Aufenthalt auf Stegen und im Hafenbereich sind jederzeit einzuhalten. Das Begegnen auf den Stegen ist verboten.

- Auf dem Wasser ist ein direkter Kontakt der Boote miteinander zu vermeiden, beispielsweise ein Päckchenliegen bei Flaute u.ä. Eine notwendige Hilfeleistung im Fall einer Havarie fällt nicht unter diese Beschränkung, Abstände sollten in einem solchen Fall nur soweit absolut unvermeidbar unterschritten werden.  Besucher auf dem Vereinsgelände und Zuschauer sind nicht zulässig. 



- Besucher auf dem Vereinsgelände und Zuschauer sind nicht zulässig.

- Die Wettfahrtleitung (Startschiff - Familie und 1 Person) bringt die Boje für Start/
Zieldurchgang aus, das Abstandsgebot an Bord wird eingehalten.

- Vor Beginn der Serie erfolgt eine Erstmeldung der teilnehmenden Boote mit den erforderlichen Kontaktdaten der Crew- Mitglieder, ein Start ist erst nach Bestätigung durch den Sportwart erlaubt.

- Vor dem Start werden die teilnehmenden Boote durch die Wettfahrtleitung registriert. Die Namen der Crew- Mitglieder werden überprüft/ aktualisiert. Diese Liste ist zu der Ergebnisliste zu legen und wird bis zum Ende der Serie (mind. sechs Wochen) aufbewahrt, um eine Nachverfolgbarkeit durch das Gesundheitsamt im Fall einer Infektion eines Teilnehmers zu gewährleisten. Nach Fristablauf ist diese zu vernichten, soweit sie nicht zugleich als Ergebnisliste auf der Website veröffentlicht ist.

- Nach Anlegen im Hafen findet keine Siegerehrung statt.
Die Zieldurchgangsliste ist online einsehbar ( X + 4h). Das gemeinsame Grillen entfällt. Das Clubhaus ist geschlossen, auch ein Aufenthalt auf der Terrasse ist untersagt. Die Verweildauer auf dem Vereinsgelände sollte kritisch geprüft werden, die gültigen Kontaktvorgaben sind stets einzuhalten.

- Die allgemeinen Regeln zu Abstand und Hygiene sind zu jeder Zeit einzuhalten. Ein Verstoß gegen die o.a. Bestimmungen führt unmittelbar zum Startverbot für die gesamte Saison.

Gültigkeit/Anpassung:
Diese Regeln gelten zunächst bis 07.06.2020 und werden stichprobenartig auf Durchführbarkeit und Einhaltung durch den geschäftsführenden Vorstand vor Ort kontrolliert. Bei Bedarf als auch bei Änderung der Genehmigung oder auch allgemeiner Vorgaben durch Verordnungsgeber werden sie angepasst und unmittelbar bekanntgegeben.
Die teilnehmenden Segler werden in der Segelanweisung auf dieses Konzept hingewiesen und erkennen mit Teilnahme dieses als verbindlich an.

Heiligenhafen, d. 02.06.2020

Im Original gezeichnet
Torsten Much
2. Vorsitzender SVH-SSCH

www.svh-ssch.de , svh-ssch@t-online.de , Sportwart: Leif Engler: 0178 1533460

Segelanweisung Mittwochsregatten 2020

1. Meldung:  Einmalige schriftliche Meldung für Mittwochsregatten mit Formular. Dies ist vor der ersten Wettfahrt im Briefkasten des Hafenmeisters einzuwerfen. Das Formular ist auf der Webseite des SVH zu erhalten. Bei Änderung der Crew ist eine aktualisierte Crewliste vor Wettfahrt einzuwerfen. Ein persönliches Melden entfällt, das Erscheinen am Start wird als Meldung gewertet. Eine Meldung beinhaltet eine Einverständnis Erklärung mit dem Hygienekonzept des SVH und dem der Mittwochsveranstaltung.

2. Bahn:  Der Kurs 1 (alter Mittwochskurs) ist der Anhang zu entnehmen. Rechts oder links herum wird durch die grüne (rechts) oder rote (links) Flagge auf dem Startschiff angezeigt. Die Entscheidung trifft das Startschiff in Position.

3. Kängurustart nach Starttabelle:  Jede teilnehmende Yacht entnimmt eigenständig ihre Startzeit entsprechend der aushängenden Startliste. Jede Yacht muss vor ihrem Start darauf achten, dass sie kein startendes oder im Rennen befindliches Boot behindert.

4. Startverfahren:  Die Starlinie befindet sich zwischen der Startonne (südlich des Dalbens) und dem Mast des Startschiffes. Liegt keine Starttonne aus, gilt die Peilung Klausdorfer Turm – Dalben bzw. Startschiff.

5. Fehlstart:  Runden einer Startlinienbegrenzung nach Zuruf des Starters.

6. Zeitlimit:  21:30 Uhr, kann nach Ermessen des Starters um 15 Min. verlängert werden

7. Wertung:  Eine Wertung erfolgt nur wenn min. 3 Yachten im Zeitlimit durchs Ziel gehen. Die Warderregatta wird als 2 Mittwochs-Wettfahrten gewertet.

8. Punktvergütung und – bestrafung:  Die Punktevergütung entfällt, die Yachten fahren im Modus Doubelhand / ohne Spi oder Gennaker bzw Code Zero. Hierfür ist der YS-Wert der SVH Liste Grundlegend.

9. Vorstartphase:  Yachten die noch nicht gestartet sind dürfen Yachten, die starten oder schon auf der Bahn sind, nicht behindern

10.Organisation:  Die Teilnehmer werden in der Reihenfolge des Zieldurchganges auf die Starterliste gesetzt (s. Aushang).Der Teilnehmer ist für den Start am jeweils festgesetztem Termin verantwortlich. Tausch ist möglich, ist aber mit dem Sportwart abzusprechen. Der verantwortliche Starter bzw. Zielrichter ist für den gesamten Wettfahrtablauf zuständig, seine Zieldurchgangsliste ist verbindlich. Der eingeteilte Starter hat sich ausschließlich um das Starten zu kümmern und darf dies nicht an ein anderes Schiff bzw. die Crew aufteilen oder an dritte weitergeben. Das Clubhaus ist während der gesamten Veranstaltung geschlossen. Es findet keine Verköstigung durch den Veranstalter statt. Es findet keine Ergebnis Verkündung am Abend statt, sonder ausschließlich Online aus der SVH Webseite

11.Saison 2020 Anpassungen:  Der Sportwart behält sich vor, jeder Zeit aber mindestens 24 Sunden vor der nächste Wettfahrt die Regeln anzupassen um auf die aktuelle Situation eingehen zu können.

 

Viel Spaß bei sportlichen Segeln auch zu Corona Zeiten in der Saison 2020 wünscht der Sportausschuss.

Hier findet ihr die notwendigen Informationen zum Download und Ausdrucken:

Hygienekonzept SVH Mittwochsregatten 2020 Download

Segelanweisung Download

Meldeformular Download

Kurs Download