Image Not Found.

Kreissegelwoche 2016

Kreissegelwoche für Optis vom Kreisseglerverband OH in Bosau

Dieses Jahr trafen sich die jüngsten Segler zur 10. Kreissegelwoche des Kreissegler-Verbandes Ostholstein vom 14. August bis zum 20. August beim Segel-Sport-Club Bosau. Eine Woche lang lernten die Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahre Grundkenntnisse und Fertigkeiten im Segeln kennen.

Vom SVH nahmen 7 Kinder an der Kreissegelwoche teil und ich war als Betreuerin mit dabei.

Nachdem alle Zelte auf dem Vereinsgelände aufgebaut worden waren, wurden alle begrüßt, alle ehrenamtlichen Helfer vorgestellt und jeder bekam natürlich wieder ein tolles T-Shirt. Auch die obligatorischen Muffins fehlten nicht. Später wurden die Boote einmal aufgebaut und auf Vollständigkeit überprüft. Segeln konnten wir leider an diesem Tag nicht mehr, aber so war die Vorfreude auf den nächsten Tag umso größer.

Am nächsten Morgen gab es um 8 Uhr Frühstück, an dem alle mehr oder weniger verschlafen teilnahmen. An dieser Stelle muss noch lobend erwähnt werden, dass die Frühaufsteher sich jeden Morgen sehr leise verhalten haben, in den Clubraum schlichen und dort bis zum Frühstück Karten spielten.

Pünktlich zum Frühstück kam auch unsere Trainerin Susann Beucke aus Kiel, sie wurde unterstützt von dem Bosauer Trainer Sven Offt. Nach einer kurzen Besprechung ging es auch schon los. Die Boote wurden klar gemacht und es ging aufs Wasser. Susann übernahm die Fortgeschrittenen und Sven die Anfänger.

Der Wind spielte an diesem Vormittag gut mit und alle hatten viel Spaß beim Segeltraining.

Nach einem kleinen Imbiss zum Mittag und einer kurzen Pause ging es am Nachmittag wieder auf das Wasser. Die Gruppen wurden noch einmal neu aufgeteilt und zum Schluss hatten Susann und Sven zwei ungefähr gleich große Gruppen. Die beiden jüngsten Seglerinnen übernahmen Norbert Willm und ich stehend im Wasser. Um 17 Uhr war Schluss und die Teilnehmer hatten bis zum Abendbrot Freizeit. Gegessen wurde jeden Abend im Strandbistro neben dem Vereinsgelände. Abends wurde noch draußen Völkerball gespielt und im Clubhaus Karten. Außerdem sangen wir noch zur Gitarre bevor sich alle um 21 Uhr zeltfertig machten und um 22 Uhr schliefen die meisten.

Am Dienstag war wieder optimales Segelwetter und das Training konnte wie geplant durchgeführt werden. Den Abend verbrachten wir ähnlich wie am Vortag.

Leider hatten wir am Mittwoch wenig Wind und unser geplanter Segelausflug zur Prinzeninsel nach Plön musste auf den Nachmittag verschoben werden. Um 14 Uhr kam dann Wind auf und wir konnten unseren Ausflug starten. Auf halber Strecke schlief der Wind aber wieder ein und wir steuerten nun nicht die Prinzeninsel an, sondern den Godauer Campingplatz. Allerdings mussten die Optis von den beiden Motorbooten die letzte Strecke geschleppt werden. Ich war mit zwei Jungs mit Kajaks dabei. Wir freuten uns, dass wir mal schnell als die Segler waren. In Godau gab es vom Kiosk Eis für alle. Wir spielten noch ein Pfänderspiel und dann ging es zurück nach Bosau.

Am Donnerstag hatte Lavinia Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

Es wurde viel gesegelt an diesem Tag, außerdem sorgte Sven für Surfbretter zum Paddeln und 3 Kajaks standen den Kindern auch zur Verfügung.

Alle hatten viel Spaß und vermissten den Wind gar nicht. Am Abend drückten wir alle unseren 49er Jungs bei der Olympia in Rio die Daumen, die auf Silber-Kurs waren und dann nach einem missglückten Start noch die Bronzemedaille schafften. Der eine Segler davon ist der Mitbewohner unserer Trainerin Susann. Freitag war erstmal kein Wind. Darum fand zunächst Theorieuntericht in verschiedenen Gruppen statt. Am Nachmittag kam endlich wieder etwas Wind und alle konnten doch noch zum Training aufs Wasser. Am Abend veranstalteten die Kinder noch eine Seglerparty mit Musik und Tanz. Das Zeltlager endete am Samstag mit der Kreisjüngstenmeisterschaft. Es wehte ein ordentlicher Wind, so dass einige Kinder nach der ersten Wettfahrt reingeschickt wurden.

Unsere Heiligenhafener Kinder schnitten so ab bei der Regatta:

1. Kjell Haschen, 6. Bosse Haschen, 13. Tommy Feldhoff, 18. Moritz Feldhoff, 19. Kalle Haschen, 20. Lolle Schaar und 21. Anne Lene Ewers.

 

Alles in allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns schon wieder auf die Kreissegelwoche im nächsten Jahr, die in Burg auf Fehmarn stattfindet.

Eine Woche später fand in Bosau die offene Vereinsmeisterschaft statt. Auch vom SVH waren 5 Kinder dabei.

Ergebnis: 1. Bosse Haschen, 7. Kalle Haschen, 8. Tommy Feldhoff, 10. Moritz Feldhoff, 11. Anne Lene Ewers.

 

Nächstes Jahr wollen wir da wieder hin.

 

Birte Haschen